10.5.11

Katze Tablette geben

Der Katze eine Tablette zu geben ist eine Kunst. Bei Google findet man durchaus Einiges zum Thema. Bei diesem Kater hat es früher bei Bedarf ganz gut geklappt, inzwischen wird er aber renitent.

Gemeinsam an den Tipps ist:
  • Maul der Katze öffnen durch beidseitigem Druck, Tablette tief einwerfen bzw. einlegen
  • Maul der Katze zu halten
  • Katze an der Kehle nach unten reiben
  • Abwarten ob Tablette rausfliegt
  • Erneut versuchen.
Leider klappt es nicht immer, die Tablette wirklich tief genug einzuwerfen, oft wandert sie seitlich raus, und der Unmut wächst.

Dieses Jahr habe ich Verbesserungen eingeführt (KVP kann man auch im Privaten leben!):
  1. Kater nicht zwischen den Beinen einklemmen, sondern frei vor mir in 45° hocken lassen. Das klappt erstaunlich gut, womöglich fühlt er sich dann nicht so bedroht.
  2. Das Ganze auf dem Tisch machen, wobei der Mensch auf einem Stuhl sitzt.
  3. Nach dem Einwurf Gegend unter der Nase sofort mit Vitamin- oder Malzpaste einreiben. Maul um 5mm öffnen lassen zum Schlecken. Tablette bleibt drin!
  4. Falls nicht geschleckt wird, die Oberlippe und das Zahnfleisch darunter mit einreiben.
Das ganze klappt natürlich nur mit Katzen, die sich überhaupt irgendwas gefallen lassen, also nicht mit dieser.

Nachtrag: Alles, was auf der Zunge hinter der höchsten Stelle landet, bleibt drin. Hier heisst es schnell und mutig sein. Man kann dies ggf. mit Hühnerfleischwürfeln üben (max 1x1cm). Der Finger sollte leicht seitlich rein, um den grossen Zähnen zu entgehen.

Nachtrag 2:

1 Kommentar:

  1. Hey, danke, dass mit dem hocken hat wirklich gut geklappt.

    AntwortenLöschen