30.9.07

Testbericht Panasonic DMR-EH575

Da mein Liteon LVW-5005 DVD-Recorder droht, den Geist auszugeben (er wirft DVDs nur noch zögerlich aus, und die Gewährleistung ist längst abgelaufen), habe ich mir einen DVD-Festplattenrecorder DMR-EH575 von Panasonic gekauft, Testsieger bei TEST 9/2007. Das neue Gerät kostet nur wenige Euro mehr als das Alte.

Ein großer Schwachpunkt sind das Handbuch und die Bedienung, und es enttäuscht mich sehr, dass TEST dies nicht bemerkt hat. Das beginnt schon damit, dass das Handbuch nicht mit "Erste Schritte" beginnt, sondern mit Infos, welche Arten von DVDs verarbeitet werden. Die ersten Schritte beginnen erst auf Seite 11, und dann 14.

Unangenehm:
  • Die Reihenfolge der Sender lässt sich nicht ändern (Ging später doch. Ein Hinweis dazu fand sich erst auf Seite 67 des Handbuchs! Der Begriff "Manueller Suchlauf" ist allerdings verwirrend, da ein "Suchlauf" ja automatisch wäre)
  • Kein DVD-Auswurf über die Fernbedienung, nur am Gerät. Noch abstruser ist dass der Auswurfknopf rechts ist, das DVD-Fach jedoch links. Und links gibt es schon einen Knopf - der ist allerdings für Ein/Aus.
  • Keine Möglichkeit, parallel (oder automatisch hintereinander) auf HDD und auf DVD aufzunehmen. Man muß sich vorher entscheiden, oder warten.
  • DVD-Menü wird nicht automatisch erstellt; dies konnte der Liteon, so dass eine DVD immer sofort anderswo abspielbar war
  • DVD-Menü ohne Angabe, wann die Aufnahme erstellt wurde (womöglich geht das über eine Option)
  • Kopieren von Aufnahmen, die nicht auf eine DVD passen, nur in Echtzeit, d.h. es wird abgespielt und aufgenommen, anstelle dass die Aufnahme einfach auf die "schlechtere" Qualität (stärkere Kompression) "umgerechnet" wird, wie auf dem PC mit Nero
  • Wenn man direkt auf DVD aufnimmt, werden Kapitelmarken alle 8 Minuten erstellt (nicht einstellbar!) - diese Kapitelmarken sind jedoch nur bei Abspielen auf einem anderen Player aktiv. Wenn man auf HDD aufnimmt und dann kopiert, werden keine Kapitelmarken erstellt.
  • Formatieren einer DVD dauert länger als auf dem PC
  • GUIDE+ Update unterbricht Aufnahme Nachts (außer wenn deaktiviert), anstatt einer flexiblen Entscheidung
  • Mindestens drei verschiedene Bedien-Menüs auf der Fernbedienung, deren Sinn nicht wirklich nachvollziehbar ist
    • "Direct Navigator": zeigt an, was auf HDD oder DVD ist.
    • "Function Menu": bietet diverse Funktionen an (Löschen, Kopieren, Aufnehmen, Abspielen, Setup).
    • "Option": ein Kontextmenü. Ausgerechnet aber das Kopieren fehlt, wenn man sich im "Direct Navigator" Menü befindet und "Option" drückt. Dafür muß man wieder ins "Function Menu".
Angenehm:
  • Guide-Plus-EPG (Allerdings hat das nächtliche Herunterladen einen Konflikt mit der Aufnahme)
  • Alle DVD-Typen werden unterstützt. Vor einigen Jahren war noch der Liteon die Ausnahme.
  • Leiser Betrieb
  • Arbeitet auch mit sehr zerkratzten DVDs
Offene Fragen:
  • DVD-Menüoptionen (s.o.)
  • Unklar ob Stereo funktioniert ja!
  • Sinn der Funktion "Skip" springt 30 sek
Nachtrag 9.6.2009: gegen die mühsame Einzeldeaktivierung aller Aufnahmen, um dann GUIDE+ abzuschalten zu dürfen, dann alle Aufnahmen wieder aktivieren um auch Nachts was aufzunehmen, und am nächsten Morgen das Ganze umgekehrt, gibt es eine einfache Lösung: Gerät nicht abschalten - dann werden Aufnahmen nachts nicht ca. um 3:00 durch das GUIDE+ update abgebrochen.

Kommentare:

  1. Tach Tilman,

    sieht so aus, als ob Du den Apparat schon besser kennst als der Hersteller.

    In so manchen Firmen ist der Kunde wenigeer König als Testpilot.

    Georg

    AntwortenLöschen
  2. Hat das Ding einen Tuner eingebaut?

    Ich möchte gerne auch vom Digital-Kabel aufnehmen. Kann ich dann nur jeweils pro Aufnahme-Session von einem Kanal aufnehmen, nämlich von dem, den ich auf dem Digi-Receiver voreinstelle? Kann ich wenigstens verschiedene Kanäle nacheinander vom Analog-Kabel aufnehmen?

    AntwortenLöschen
  3. Kein Digital-Tuner, nur Analog.
    Beim Analog-Kabel kannst Du natürlich verschiedene Kanäle nacheinander aufnehmen.

    Es gibt etwas das sich EXT LINK nennt. Da kann ein externes Gerät (also Dein Receiver) den Recorder irgendwie steuern.

    AntwortenLöschen