6.10.07

Inkasso Team Moskau - alles nur Show?

Der Stern 41/2007 schreibt über das aus den Medien bekannte "Inkasso Team Moskau" (ITM) und unterstellt mehr Schein als Sein:
  • "Chef" Werner Hoyer ist gar nicht der Chef; der formal echte Chef heisst Jens Matthies und sitzt auf dem Besuchersessel
  • Hoyer hat 2002 Insolvenz angemeldet
  • "Russe" Igor Kulikow ist in Wirklichkeit ein Ossi, der die Stern-Journalisten anfleht nicht seinen echten Namen zu nennen
Die Dummen sind wohl die Gläubiger; laut Stern zahlen sie in der Regel für eine dreijährige "Mitgliedschaft" 50 Euro pro Monat. Die Staatsanwaltschaft bezweifelt, dass ITM personell in der Lage ist, die vielen Gläubiger (und deren Schuldner) überhaupt zu betreuen, und liess ITM durchsuchen.

Nachtrag 20.10.2007: 20min.ch schreibt über einen enttäuschten Kunden aus der Schweiz, für den es am Ende hiess "Ausser Spesen nichts gewesen".

Nachtrag 25.10.2007: Werner Hoyer wurde vom Amtsgericht Celle zu 18000 Strafe verurteilt (100 Tagessätze) wegen uneidlicher Falschaussage, weil er laut Gericht falsche Angaben zu seinem Wohnsitz gemacht haben soll. Er hat Berufung eingelegt. (Cellesche Zeitung)

Nachtrag 21.1.2010: Verwaltungsgericht Lüneburg bestätigt Gewerbeuntersagung. Erwähnt werden eine Verurteilung wegen Nötigung und Falschaussage. Der Text nennt keinen Namen, es ist also unklar ob es sich diesmal um Hoyer handelt. (ntv, gefunden bei fastix)

Kommentare:

  1. i came through georg's blog. i was wondering what german english newspaper would you recommend.

    AntwortenLöschen
  2. Sorry, I don't understand the question. "german english newspaper" ???

    AntwortenLöschen
  3. Interessant, die haben immer so seriös gewirkt in der TV Sendungen.

    Hab das direkt mal in mein Blog übernommen :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin leider auch kurzzeitig auf die Herren reingefallen. Nach fünf Monaten, in denen absolut gar nichts passiert ist, habe ich die Abbuchungen gestoppt. Ende letzten Jahres habe ich dann einen überraschenden Anruf der Polizei bekommen, die mich um eine Aussage in einem Ermittlungsverfahren gegen Inkasso Moskau/ITM gebeten hat. Sie haben offenbar den Verdacht, dass das ganze Geschäft auf Betrug der Gläubiger angelegt ist. Das konnte ich durch meine Erfahrungen nur bestätigen.

    Alex aus Hofheim am Taunus

    AntwortenLöschen
  5. Tja so kann es gehen. Inzwischen wurde besagtem Unternehmen vom Landgericht Köln es untersagt die Bezeichnung Inkasso zu verwenden. Inkassounternehmen müssen seit 01.01.2009 im Rechtsdienstleistungregister registriert sein um Rechtsdienstleistung im Bereich Inkasso ausüben zu dürfen. Bis zum 31.12.2008 durften nur zugelassenen Personen oder Gesellschaften Inkasso durchführen. ITM hatte weder eine Zulassung noch Registrierung. Ergo betrieben die Jungs hier eine Dienstleistung die sie garnicht ausüben durften. Somit Schulden auch die Auftraggeber kein Honorar. Interessant gel!

    AntwortenLöschen