19.8.11

Floskelchen: Ein medienkritisches Kunstprojekt

Wer kennt sie nicht, die immer gleichen Floskeln in deutschen Medien - mal von Journalisten, mal von Politikern oder Interessenvertretern. In ihrer Masse zeigt sich die Absurdität ganz besonders. Diese Floskeln dienen nicht der Information, sondern der Einleitung, der Untermauerung eines Standpunkts, der Meinungsmache, oder schlicht der Desinformation.

Und um diesen Unfug zu sammeln, habe ich im Juni im Urlaub Floskelchen.de aufgebaut. Es gab bereits einige positive Reaktionen (sogar von einem Journalisten), aber der Erfolg ist insgesamt bescheiden. Das liegt daran, dass diese Website keinerlei Nutzen hat. (So ist das mit Kunst!)

Beispiele für Floskelchen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen